Anfahrt   Kontakt   Impressum




UNSERE ANSCHRIFT
Meinhardt, Gieseler & Partner mbB
Kanzlei für Wirtschaftsrecht
Rathenauplatz 4–8
90489 Nürnberg
OLG Nürnberg sieht das Widerrufsrechtes des Verbrauchers bei beendeten Darlehensverträgen als verwirkt an

Das OLG Nürnberg hat mit Urteil vom 10.10.2016, Az.: 14 U 2519/14 entschieden, dass das Widerrufsrecht eines Verbrauchers, jedenfalls nach vollständiger Beendigung der Vertragsbeziehung verwirkt ist.

Der für Banksachen zuständige 14. Zivilsenat des OLG Nürnberg hat hierbei die grundlegende Entscheidung des BGH vom 12.07.2016, Az.: XI ZR 501/15 aufgegriffen und dargelegt, dass das beklagte Kreditinstitut in seinem Vertrauen zu schützen sei und nicht mehr damit rechnen musste, die aufgrund der Darlehensverträge vereinnahmten Gelder, Jahre später aufgrund eines Widerrufes wieder auskehren zu müssen. Insbesondere legte das OLG Nürnberg auch dar, dass, wie von sog. Verbraucheranwälten oftmals kolportiert wird, eine Nachbelehrung des Verbrauchers ab dem Zeitpunkt der Beendigung des Darlehensvertrages sinnvoll nicht mehr möglich war.

Es bleibt zu hoffen, dass die Instanzgerichte die beiden wegweisenden Entscheidungen des BGH vom 12.07.2016, XI ZR 501/15 sowie XI ZR 564/15 zur Verwirkung ebenso wie das OLG Nürnberg aufgreifen und die vermeintlichen Ansprüche des widerrufenden Verbrauchers konsequent zurückweisen.


Alexander Göhrmann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

<< zurück