Anfahrt   Kontakt   Impressum




UNSERE ANSCHRIFT
Meinhardt, Gieseler & Partner mbB
Kanzlei für Wirtschaftsrecht
Rathenauplatz 4–8
90489 Nürnberg

Mitarbeitergespräch während Krankheit nur aus dringendem Anlass zulässig


Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 02.11.2016:

Das Urteil befasst sich mit der Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Arbeitnehmer während einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit vom Arbeitgeber zu einem Personalgespräch in das Unternehmen einbestellt werden darf.

Das Bundesarbeitsgericht hat hierzu ausgeführt:

Während der Dauer der Arbeitsunfähigkeit kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nur dann anweisen, zu einem Personalgespräch in den Betrieb zu kommen, wenn hierfür ein dringender Anlass besteht. Weitere Voraussetzung ist, dass die Angelegenheit keinen Aufschub bis zur Beendigung der Arbeitsunfähigkeit gestattet und die persönliche Anwesenheit des Arbeitnehmers im Betrieb dringend erforderlich ist und ihm zugemutet werden kann.

Die entsprechende Beweislast trägt der Arbeitgeber.

Umgekehrt kann man allerdings aus dieser Entscheidung den Schluss ziehen, dass es durchaus möglich ist, einen arbeitsunfähigen Arbeitnehmer auch während der Erkrankung um wichtige Informationen zu bitten, insbesondere dann, wenn er dies ggf. von zu Hause aus erledigen kann.

BAG Urteil vom 02.11.2016 – AZ: 10 AZR 596/15


Christian Prauser
Fachanwalt für Arbeitsrecht


<< zurück